Seminar Weiterbildung Naturpädagogik

Naturpädagogik
Sehen Sie das Tier im Bild ?

Mit behinderten Menschen neue Wege gehen

In diesem Seminar geht es darum, den Erlebnisbereich Natur zur individuellen Persönlichkeitsentwicklung in der pädagogischen Arbeit mit behinderten Menschen zu entdecken und zu nutzen. Es soll aufgezeigt werden, wie Menschen mit Behinderung das Erleben und Bewegen in der Natur bei Wind und Wetter ermöglicht werden kann, und so Körpererfahrungen und Sinneswahrnehmungen in einem natürlichen Umfeld zugänglich gemacht werden können.
Insbesondere bei Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. motorischer Unruhe, hohem Bewegungsdrang, Neigung zu Aggressionen ist die Vielfalt an Reizen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung in der Natur unerschöpflich, und so folglich auch die möglichen Handlungen, Methoden und Reaktionen.
Die Natur hält einen endlosen Schatz an Wahrnehmungsreizen bereit, der dafür sorgt, dass geistig und/oder psychisch behinderte Menschen Entwicklungsschritte machen können, wo niemand sie (mehr) erwartet hätte.

Thematik:

Mit behinderten Menschen raus in die Natur – Anregungen, Erfahrungen, Fachwissen. Das Seminar beinhaltet den Umgang mit behinderten Menschen bei Wanderungen, Spaziergängen und Aufenthalten draußen, sowie therapeutische Einflußmöglichkeiten durch naturpädagogische Maßnahmen auf Menschen mit harausfordernden Verhaltensweisen. Es wird auch auf Ausrüstung und Hinweise zu Erste-Hilfe eingegangen.

Teilnehmerkreis / Zielgruppe:

Menschen aus pädagogischen und sozialen Berufen. Heilpädagogen, Ergotherapeuten, Erzieher und verwandte Berufe.

Seminarziel:

Sicherer und professioneller Umgang bei Naturaufenthalten mit behinderten Menschen. Anleitung und Anregungen für Betreuer wie sie behinderte Menschen zu Bewegung motivieren, ihre Wahrnehmung schulen und Freiräume für sie schaffen können.

Ausführung:

Das Seminar wird von 2 Seminarleitern geführt und beinhaltet u.a. Theorie, aktive Teamarbeit, pädagogische Spiele und besitzt Workshopcharakter. An Fallbeispielen, die Sie selbst mitbringen, werden individuelle Lösungen erarbeitet.

Referenten:

Katja Suntoyo, Natur- und Wildnispädagogin. Sie arbeitet seit 16 Jahren mit mehrfach geistig und körperlich behinderten Menschen naturpädagogisch.

Robert Falkenberg, Natur und Wildnispädagoge. Leiter der Faunus Wildnisschule in Weingarten/ Baden.

Termine:

2 Tage: 08. März 2018 (10:00 Uhr bis 17:00 Uhr) + 09. März 2018 (09:30 Uhr bis ca. 14:30)

Teilnehmerzahl:

max. 14 Personen

Kosten:

540,- € Seminarkosten; Bei Anmeldungen bis zum 31.01.2018 beträgt die Seminargebühr 490,- €
Übernachtung und Verpflegung ist im Preis nicht enthalten und kann im Naturfreundehaus erfolgen. Bitte direkt dort anfragen.

Tagungsort und Übernachtung:

Das Seminar findet im Naturfreundehaus in 76646 Bruchsal und im nahe gelegenen Wald statt. Die Naturfreundehäuser bieten Übernachtung im Zwei- und Mehrbettzimmer, teils mit Frühstück, Mittag- und Abendessen an.

Mitzubringen:

Witterungsbedingte Kleidung, kleiner Tagesrucksack oder Tasche, wasserdichte Sitzunterlage.

 

anmelden