Wildnispädagogik Wiederkehrende Fragen

Diese Seite wird gerade überarbeitet und wird in den nächsten Tagen wieder aktuell verfügbar sein.
Stand 20.11.2022

Kann ich ein versäumtes Intensivwochenende nachholen?

Falls Du aus einem wirklich wichtigen Grund an einem Seminarwochenende nicht dabei sein kannst ist es im darauf folgenden Jahr möglich.

 

Wie funktioniert die Ratenzahlung?

Du kannst die Seminarkosten in Absprache und Ratenzahlungsvereinbarung mit mir in 3 Raten bezahlen. Bei Ratenzahlung entfällt der Frühbucherrabatt.

 

Gibt es eine Förderung ?

Die staatliche Förderung für Weiterbildungsmaßnamen wie Wildnispädagogik ist ausgelaufen. Manchmal übernimmt der Arbeitgeber oder auch die Agentur für Arbeit die Kosten der Ausbildung. Es lohnt sich zu fragen.

 

Darf ich meinen Hund mit zu den Intensivwochenenden mitbringen?

Ich mag Hunde. Die Weiterbildung führt dich in tiefe Verbindung mit der Natur und manche Übungen dienen dazu ganz bei Dir zu sein. Die Tiere benötigen Deine Aufmerksamkeit. Deshalb lasse sie zu Hause in guter Obhut.

 

Kann ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen?

In der Regel sind die Ausbildungsorte so gewählt, daß eine Anreise mit Öffentlichen machbar ist. Die Erfahrung zeigt auch, daß Fahrgemeinschaften helfen da hin zu kommen.

 

Wann bekomme ich die Infos zum Platz und der Ausrüstung?

Du bekommst nach Deiner verbindlichen Anmeldung und Anzahlung etwa 4 Wochen vor dem ersten Intensivwochenende alle nötigen Infos wie die Anfahrtsbeschreibung zum Seminarort, eine Ausrüstungscheckliste sowie eine Beschreibung des Ablaufs, Treffpunkt und Seminarzeiten.  Falls Du dringende Fragen hast, melde Dich gerne schon vorher.

 

Wie ist das mit der Verpflegung?

Wir kochen gemeinsam abends über offenem Feuer eine vegetarische Mahlzeit für Alle. Die weitere Verpflegung wie Frühstück, Mittag und für Zwischendurch bringt Jeder nach seinen Vorlieben für sich selbst mit.

 

Dürfen Bilder gemacht werden?

Im Prinzip schon. Manche Teilnehmer möchten das nicht. Das sprechen wir in der Gruppe ab.
Smartphones sollten während der Intensivwochenenden während des Tages ausgeschaltet bleiben. Für Notfälle haben die Betreuer ein Telefon dabei.